Homepage des Club Pétanque 03 Schweinfurt e.V.
  Startseite
 

 


Herzlich willkommen auf der Homepage des
CP 03 Schweinfurt e.V.
 

 
 

 

 




Petra und Gerhard gewinnen Herbstturnier

Schweinfurt, 04.11.2017. Zum Saisonabschluss kamen nochmals 41 Doubletten zum Spielgelände der TG 1848 Schweinfurt. Im Finale konnten Petra und Gerhard den Sieg gegen Andras und Paul Möslein (FT Hof) davontragen. Olaf und Thilo erreichten den 9. Platz. Im B-Turnier spielten Claudia und Paul, Elli und Wolfgang (9. Platz) und Max und Tom (9. Platz).

Relegation für die BL 2018

Durch Auf- und Abstiegsbewegungen in den höheren Ligen ist für die Saison 2018 ein zusätzlicher Platz in der Bezirksliga frei geworden. Um diesen Platz hat unsere zweite Mannschaft am 22.10.2018 in Marktheidenfeld Relegation gespielt. Vielen Dank an die Marktheidenfelder, die ihre schöne Anlage bestens vorbereitet hatten. Unser Gegner war der Zweitplazierte der Kreisliga Niedernberg IV. Nach den Tripletten stand es 1:1. Nach den ersten beiden Doubletten war der Spielstand 2:2. Leider konnten wir die letzte Doublette nicht für uns entscheiden. Somit wird die zweite Mannschaft nächstes jahr in der Kreisliga spielen. Für uns angetreten sind Albert, Claudia, Elli, Margot, Wieland, Wolfgang und Mannschaftsführer Tom.

Glühweinturnier

Würzburg, 21.10.2017. Mit 42 Tripletten war das diesjährige Glühweinturnier quantitativ aber auch qualitativ gut besetzt. Mit dem 9. Platz schnitten aus unserem Verein Michael mit Ro und Paul (Mechenhard) am besten ab. Ebenfalls ein gutes Ergebnis erreichten Olaf mit Hai und Cau (Niedernberg) mit dem 3. Platz im B-Turnier. Alle anderen unserer Mitglieder kamen nur in die Quadrage des A-Turniers: Elli mit Wolfgang und Albert, Max mit Tom und Paul, Petra mit Gerhard und Reinhold (SVS).

Fürther Stadtmeisterschaft

Fürth, 07.10.2017. 48 Doubletten fanden sich zu einem der letzten großen Turniere dieser Saison ein. Gerhard und Paul qualifizierten sich mit 2 Siegen unmittelbar für das A-Turnier, mussten dann jedoch in der Quadrage mit einem 11:13 aussteigen.

Schweinfurter Stadtmeisterschaft


Sonntag, 01.10.2017. Um den Stadtmeistertitel stritten 37 Spielerinnen und Spieler. Sie kamen aus Bad Kissingen, Lohr, Schnackenwerth, Würzburg, Volkach und der Rhön. Auf dem vom Laub befreiten Bouleplatz ließ es sich bei schönem Herbstwetter gut spielen. Nach 4 Runden Supermelee gab es nur eine, die alle 4 Spiele gewonnen hat. Gisela Ment aus Bad Kissingen ist neue Stadtmeisterin. Zweiter wurde Gerhard Groß, dritter Kalle Wied. Von unserem Verein mit dabei waren noch Elli, Sandra, Albert, Olaf, Paul und Wolfgang.

Volkacher Hobby-Spaß-Boule-Turnier

Samstag, 30.09.2017.  Wer zu früh kam, den bestrafte diesmal das Leben. Denn bevor das Turnier losgehen konnte, musste der schöne Volkacher Bouleplatz (, der in einer Sekundärnutzung auch für Weinfeste herhalten muss,) erst einmal vom Laub befreit werden. Da halfen alle kräftig mit. Der Platz bot für die 22 Spielerinnen und Spieler diverse Herausforderungen. Die Schräglagen unterschieden sich an manchen Stellen nur marginal von denen der umliegenden Weinberge. Und wurzeldurchsetzter  Wald-Tops-Boden spielt sich immer interessant. Nach 4 Runden Supermelee gab es nur einen, der alle 4 Spiele gewonnen hat: Gerhard. Nach den Siegen in Fulda und Volkach fällt es ihm vermutlich nicht ganz so schwer, den Schweinfurter Stadtmeisterpokal weiterzugeben. Und - wer weiß? - vielleicht gewinnt er auch den wieder. Von unserem Verein mit dabei waren auch Petra, Elli, Wolfgang, Albert und Paul.

Stadtturnier Fulda

Sonntag, 24.09.2017. Über 40 Mannschaften fanden sich wieder am Umweltzentrum ein. Nach dem Sieg von Michael, Paul und Olaf im vergangenen Jahr nahmen diesmal Petra und Gerhard den Siegerpokal mit nach Hause. Der Veranstalter versicherte aber, dass Gäste aus Schweinfurt und Schnackenwerth weiterhin willkommen sind.


Unterfränkische Meisterschaft

Marktheidenfeld, 16.09.2017. Nur 18 Tripletten haben sich eingeschrieben. Die kleine Teilnehmerzahl hing sicher auch damit zusammen, dass an diesem Wochenende 25 unterfränkische Spielerinnen und Spieler auf der DM 55+ oder der Jugend-DM aktiv waren. Vom CP03 spielten Michael mit Olaf und Paul sowie Wolfgang mit 'elli und Albert. Beide Teams landeten im B-Turnier und wurden im 1/4-Finale gegeneinander gelost. Das Spiel gewannen Wolgang, Elli und Albert. Leider mussten die drei sich dann im Halbfinale geschlagen geben.

Ferienprogramm

Am Freitag, den 01.09.2017 haben wir für interessierte Kinder und Jugendliche einen Schnubbernachmittag auf dem Bouleplatz in den Wehranlagen abgehalten. Nach einer kurzen theoretischen Einführung wurde die Technik des Kugelwerfens in verschiedenen Übungen trainiert. Alle waren mit Eifer dabei, und die Würfe gelangen immer besser. Im letzten Teil des Nachmittags konnten die Teilnehmer die neu gewonnenen Fertigkeiten im "richtigen" Petanque-Spiel einsetzen.

Sportfest der FSM

Marktsteinach, 09.09.2017. Nur 8 Doubletten waren der Einladung der Familiensportgemeinschaft gefolgt. Dennoch oder gerade deswegen waren mansche Spiele heiß umkämpft. Nach 4 Runden, die nach dem Schweizer System gespielt wurden, landeten Paul und Kilian mit drei Siegen gerade noch auf dem Treppchen (Platz 3).

Hofer Herbstturnier

Hof, 02.09.2017. Nur 18 Mannschaften kamen in diesem Jahr zum Herbstturnier. Das Vater/Sohn-Team Jonas und Andres (FT Hof) erspielte sich den 3. Platz.

DM Quali 55+

Röthenbach, 20.08.2017. Es "bewarben" sich 33 Mannschaften um einen der 13 bayerischen Startplätze. Für Petra, Gerhard und Reinhold (SVS) war die Bewerbung erfolgreich. Als Team "Bayern 09" bewerben sich die drei nun am Wochenende 16. und 17.09.2017 in Neuffen um den Deutschen Meistertitel. Viel Erfolg dabei!

BM Tete a Tete

Straubing, 12.08.2017. Zur Bayerischen Meisterschaft waren 75 Einzelspieler/innen angetreten. Gerhard errang einen guten 5. Platz. Zur Qualifikation für die DM reichte es am nächsten Tag leider nicht.


Würzburger Sommerturnier

29.07.2017. 49 Doubletten hatten sich zum Sommerturnier eingeschrieben. Die 4. Mannschaft der Würzburger hatte alles perfekt organisiert. Turnierablauf, Verpflegung - alles top. Und wir durften sogar den ganzen Tag lang auf dem Bouleplatz bleiben :-) Für Wolfgang und Elli sowie für Paul und Mäx endete das Turnier mit der Cadrage des A-Turniers. Kilian und Andreas (FT Hof) wurden 3. im B-Turnier.

Sommerturnier TSV Röthenbach

23.07.2017. Pünktlich zu Turnierbeginn endeten die heftigen Regenschauer. So konnten die 37 Doubletten bei durchwachsenem aber trockenem Wetter ihr Turnier spielen. Claudia und Max qualifizierten sich glatt mit 2 Siegen fürs A-Turnier und erreichten Platz 9. Paul und Kilian spielten in einem Poule mit Freilos und erreichten durch einen Sieg in der Barrage das A-Turnier. Die Cadrage konnten sie nach einem 5:12-Rückstand noch gewinnen. In 3 Aufnahmen und 13:0 gewannen sie das 1/8-Finale. Das 1/4-Finale ging deutlich mit 2:13 verloren - 5. Platz.

DM-Doublette Mixte

Berlin-Tegel, 22. und 23.07.2017. Kein Losglück hatten Petra und Gerhard in der Vorrunde der Deutschen Meisterschaft. Gleich im ersten Spiel durften die beiden gegen die späteren Deutschen Meister Simone Klöpfer und Jens-Christian Beck aus BaWü antreten. Bei einem solchen Gegner ist auch eine Funny keine Schande.  Leider ging auch das zweite Spiel gegen Nord6 verloren. Also hieß es, im B-Turnier weiter zu spielen. Am Samstagnachmittag öffneten sich die Schleusen des Himmels. Nach Kurzem war ein großer Teil der Plätze unbespielbar. Gut, dass da noch die Halle mit 8 Plätzen und einige höhergelegene Spielmöglichkeiten da waren.

Einen guten Start hatten Petra und Gerhard im B-Turnier und entschieden die ersten beiden Spiele mit 13:0 und 13:1 für sich. Mit einem 9. Platz im B-Turnier die zwei die DM. 

DM-Quali Mixte

Ettershausen, 09.07.2017. 26 Mannschaften hatten sich zur Mixte-Quali angemeldet. 9 Plätze waren zu vergeben. Einen davon hatten sich die Bayerischen Meister Luzia Beil und Christian Faimann schon gesichert. Nach dem Motto "Nicht mehr als nötig!"  qualifizierten sich Petra und Gerhard als Team Bayern9. Aber im Ernst: Glückwunsch zu der tollen Leistung und viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft.

Triathlon des Schachklubs

08.07.2017. Der Schachklub Schweinfurt 2000 e.V. veranstaltet jedes Jahr ein Triathlon-Turnier. Die Mannschaften treten in den Disziplinen Pétanque, Minigolf und und Schach gegeneinander an. In einer Mannschaft spielen immer ein Jugendlicher und ein Erwachsener zusammen. In diesem Jahr haben sich 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Gerne haben wir den Schachklub bei der Durchführung der Disziplin Pétanque unterstützt.


Letzter Ligaspieltag

Am 01.07.2017 fielen in Aschaffenburg die Entscheidungen in den Unterfränkischen Ligen. Das Wetter war, wie so oft, durchwachsen. Von heftigeren Regengüssen blieben wir aber verschont. Wir haben in Unterfranken inzwischen so viele Ligamannschaften, dass selbst der große Aschaffenburger Bouleplatz nicht ausreichte, und einige Spiele auf den Wegen im nahegelegenen Park ausgetragen werden mussten.

Für die zweite Mannschaft ging es um den Klassenerhalt. In der Begegnung mit Marktheidenfeld II stand es nach den Tripletten 1:1 und nach den ersten beiden Doubletten 2:2. In dem entscheidenden Doublette führten wir 12:5 , konnten den hohen Vorsprung aber nicht in einen Sieg ummünzen und verloren so auch diese Begegnung. Hoffnungsvoll begann die Begegnung mit Niedernberg III. Nach einem 2:0 in der Triplette-Runde musste nur noch ein Doublette gewonnen werden. Leider verloren wir die drei Doubletten deutlich. In der letzten Runde gegen den letztjährigen Absteiger und diesjährigen Meister Lohr war dann bei uns die Luft raus. Wir verloren 0:5. So konnten wir in dieser Saison zwar 7 von 25 Spielen, aber keine Begegnung gewinnen. Das bedeutet den letzten Platz und den Abstieg in die Kreisliga. Es spielten: Albert, Claudia, Elli, Margot, Wieland, Wolfgang und Mannschaftsführer Tom.

Die erste Mannschaft hatte sich am zweiten Spieltag auf Platz 5 hochgearbeitet. An das gute Ergebnis des zweiten Spieltags konnten wir nicht anknüpfen und verloren die Begegnung mit Mechenhard II und Marktheidenfeld I jeweils 1:4. Der Tag fand dann doch noch einen positiven Abschluss mit einem 4:1-Sieg über Bürgstadt. Mit einer Schlussbilanz von 3:4 Begegnungen haben wir den 5. Platz behauptet. Es spielten: Frank, Kilian, Olaf, Paul, Reinhold, Stefan und Mannschaftsführerin Sandra. Meister in der BOL ist Niedernberg 2, Absteiger ist Würzburg III.

Kreisligameister und damit Aufsteiger in die Bezirksliga ist die zweite Mannschaft der Liganeulinge aus Schanackenwerth. Herzlichen Glückwunsch an alle Meister.

Freundeskreis Chateaudun

Schnackenwerth, 25.06.2017. Der Freundeskreis Chateaudun hat zu seinem traditionellen Supermelee-Turnier in diesem Jahr nach Schnackenwerth eingeladen. Hier war durch den Ligaspielbetrieb am Tag zuvor schon alles für ein großes Turnier vorbereitet.

Und es wurde ein großes Turnier. 52 Spielerinnen und Spieler schrieben sich ein. Es war alles vertreten: Anfänger, Laien, Freizeitspieler, Profis und solche, die sich dafür halten (seine persönliche Einordnung mag jeder selbst vornehmen). Die Altersspanne umfasst viele Jahrzehnte und mehrere Generationen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie in unserem Sport Jung und Alt mit- und gegeneinander spielen können.

Nach zwei Spielrunden wurde ausgewertet. Turniersieger wurde mit zwei Siegen und 18 Pluspunkten Paul. Ein Dankeschön geht an den Freundeskreis, den Turnierleiter Uwe und allen fleißigen Helferinnen und Helfern aus Schnackenwerth.


2. Ligaspieltag der BOL




Fast wie ein Heimspiel (nur besser, weil ohne Arbeit) war der 2. Ligaspieltag unserer BOL-Mannschaft in Schnackenwerth am 24.06.2017. 

Die Schnackenwerther haben wirklich Großes geleistet und in der heißesten Woche des Jahres einen holprigen, steinigen Parkplatz in ein (holpriges, steiniges) Boulodrome verwandelt. Außer den Bahnennummern musste man den ganzen Tag lang auch Donnés suchen, wobei letzteres deutlich schwieriger war. Die neuen Bahnen waren wirklich anspruchsvoll, und manche gut geplante und auch gut gespielte Kugel versprang dennoch gnadenlos. Erfolgreich schießen konnte man nur satt auf Eisen.

Der ständige kühle Wind und immer mal eine Wolke machten die sengende Sonne einigermaßen erträglich. Für die inwendige Abkühlung hatten die Gastgeber ein reiches Getränkeangebot (einschließlich Eiscafe) parat. Auch die kulinarischen Angebote konnten sich sehen und wir uns schmecken lassen.

Nun zum Sportlichen. Für uns traten an: Kilian, Max, Michael, Paul, Reinhold, Stefan und Mannschaftsführerin Sandra. Nach dem ersten Spieltag lagen wir mit zwei verlorenen Begegnungen auf Tabellenplatz 6. Es musste also etwas passieren. Und es passierte auch etwas. In der Begegnung mit Mechenhard 3 gewannen wir die Tripletten mit 13:3 und 13:11. Die Doubletten gingen 13:5, 11:13 und 13:8 aus. 

Spannender war die Begegnung mit Würzburg 3. Die Tripletten endeten 13:7 und 3:13. Wir mussten also mindestens 2 Doubletten gewinnen, um die Begegnung zu holen. Das gelang und deutlich mit Ergebnissen von 13:4, 13:6 und 5:13. 

In der letzten Runde wurde die Tripletten der Begegnung mit Mechenhard 2 gespielt. Triplette 1 endete (heiß umkämpft) 11:13. In Triplette 2 mussten wir einen hohen Rückstand aufholen, konnten auch noch 6 Punkte erkämpfen, für einen Sieg reichte es leider nicht mehr. Um diese Begegnung noch zu gewinnen, heißt es nun, am letzten Spieltag in allen drei Doubletten siegreich zu sein. 

Nach vorläufiger Berechnung haben wir uns einen Tabellenplatz nach oben gearbeitet.


Boule mit der OBA

Am Dienstag, 20.06.2017 trafen wir uns in Fichtels Garten mit dem Dienstagsclub der Offenen Behindertenarbeit Schweinfurt. Da dieses Treffen nicht das erste seiner Art war, musste nicht mehr viel erklärt werden. Schnell waren die Mannschaften eingeteilt. Dann ging es mit Eifer und Ehrgeit zur Sache. Die Zeit verging wie im Flug, und nach zwei Spielrunden mussten unsere Gäste schon wieder los.

Danke an alle, die dieses Treffen unterstützt haben. Wir CPler spielten dann noch weiter bis die Lichtverhältnisse wirklich keine Fortsetzung mehr erlaubten.

BM Triplette

Burgthann, 04.06.2017. 43 Mannschaften traten zur Bayerischen Meisterschaft Triplette an. Abgesehen von einem heftigen Regenguß um die Mittagszeit brannte den ganzen Tag die Sonne. Kilian, Max und Claudia wurden 9. Den gleichen Platz erreichten Frank, Stefan und Paul im B-Turnier.

Einladung


Vom Freundeskreis Chateaudun haben wir folgende Einladung erhalten:

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Bekannte,

wir laden Euch herzlich ein zum alljährlich stattfindenden

P E T A N Q U E – Turnier

mit  P r e i s v e r l e i h u n g

am Sonntag den 25. Juni 2017 am Sportheim des SV Schnackenwerth

Einschreibung: 13.30  Uhr       Beginn: 14.00 Uhr

Da Superméleé gespielt wird, bitten wir Euch, pünktlichst zu kommen, damit die Einteilung von Uwe Roth (Turnierleitung) erfolgen kann.

Der SV Schnackenwerth verfügt über eine eigene aktive Mannschaft und sehr schöne Plätze. Außerdem werden Spieler aus der Umgebung erwartet, so dass ein großartiges und hochkarätiges Turnier stattfinden wird.

Die Mitglieder des Boulevereins CP03 Schweinfurt und des SV Schnackenwerth unter der Leitung unseres Mitglieds Georges Kaufmann werden uns wie immer einweisen und unterstützen.

ES SIND KEINE VORKENNTNISSE erforderlich, im Vordergrund stehen Spiel, Spass und gute Laune.

Der SV Schnackenwerth sorgt für schattige Zuschauerplätze, genügend Sitzgelegenheiten, Getränke und Gegrilltes, Kaffee und Kuchen.

Aus diesem Grund bitten wir Euch um Rückmeldung bis 17. 6. (auch Nichtspieler!),

um entsprechend planen zu können, (per e-mail oder Telefon) siehe oben.

Wir freuen uns auf Eure zahlreichen Rückmeldungen.

mit sportlichen Grüßen

Meta Vogel, Georges - John Kaufmann und Team

Navi-Adresse: SV Sportverein, Bergrheinfelder Weg, 97440 Schnackenwerth

 

NB: Bei Starkregen fällt das Turnier ersatzlos aus!






Niedernberger Doublette

14.05.2017. Für alle, die vom Turnierspielen nicht genug kriegen können, war das Turnierwochenende in Niedernberg ein Highlight. Am Sonntag schrieben sich 52 Doubletten ein. Petra und Gerhard erreichten Platz 5. Olaf und Reinhold wurden 5. im B-Turnier. Birgit und Sandra wurden 9. im B-Turnier.

Helmut-Sommer-Gedächtnis-Turnier

Niedernberg, 13.05.2017. Trotz der Konkurrenzveranstaltung in Nürnberg traten hier 46 Tripletten an. Sandra, Olaf und Reinhold erreichten Platz 9 im B-Turnier.

Nürnberger Wandertellter

13.05.2017. 56 Mannschaften. Frank und Stefan belegten Platz 9. Petra und Gerhard wurden 17.

DM-Quali Doublette

Furth im Wald, 07.05.2017. Nach Abzug des Setzplatzes (Sascha Rosentritt und Vincent Probst) und der Bayerischen Meister (Ro Tran und Paul Luzcak) waren noch 10 Plätze zu vergeben, um die 32 Mannschaften kämpften. Paul und Andreas (Hof) hatten aufgrund der wenigen Ranglistenpunkte Startplatz 24. Sie mussten daher in den ersten Runden gegen starke Mannschaften antreten. Die 4 Vorrundenspiele waren Spiele auf hohem Niveau. Trotzdem war für die beiden bei 1:3 Siegen die Quali zu Ende. Tröstlich oder umso ärgerlicher: Alle 3 Niederlagen gingen 12:13 aus. Ähnliches Glück/Pech hatten Petra und Gerhard (Setzplatz 23). Bei ihrer 2:2-Bilanz in der Vorrunde gingen zwei Spiele zu 12 verloren. Die beiden landeten am Ende auf d

BM Doublette

Furth im Wald, 06.05.2017. Zur Bayerischen Meisterschaft traten 61 Mannschaften an. Paul und Andreas (Hof) wurden 9. im B-Turnier. Petra und Gerhard wurden 17. im B-Turnier.

1. Mai-Turnier

Aschaffenburg,  01.05.2017. Trotz schlechter Wetterprognose schrieben sich 64 Doubletten ein. Pünktlich zum Turnierbeginn begann es dann auch zu regnen. Und wenn der Regen einmal nachließ, tropfte es von den Bäumen, die das Nass mit ihrem spärlichen Blätterdach bisher gespeichert hatten. Die "tiefen" Böden in Aschaffenburg ließen sich gut spielen, wenn man nicht durch die Tücken unsichtbarer Wurzeln überrascht wurde. Unterschiedliche Bodenauflagen sorgen für Abwechslung.

Gespielt wurde A C B D, das heißt, nach den ersten zwei Spielen fand man sich mit 15 anderen Mannschaften in einem der 4 Unterturniere.

Die beste Platzierung erreichten Max und Stefan (5. Platz), die ein spannendes Viertelfinale gegen Kalle (SW) und Harald (WÜ) spielten. Die CPler konnten Ihre 9 : 2-Führung nicht in einen Sieg umsetzen. Von beiden Mannschaften wurde auf sehr hohem Niveau gespielt, und jede ausgelassene Kugel wurde bestraft. Max und Stefan konnten das drohende Aus zweimal mit einem Sauschuss abwenden, mussten sich aber am Ende geschlagen geben.

Im Viertelfinale des C-Turniers trafen Claudia und Kilian auf Gerhard und Reinhold (SVS). Das Spiel gewannen Gerhard und Reinhold, die dann auch das C-Turnier gewannen.

Olaf und Tom wurden 9. im B-Turnier. Den gleichen Platz belegten Petra und Paul.


Peter-Sander-Turnier

Hof, 29.04.2017. Nur 20 Doubletten fanden den Weg zum Peter-Sander-Turnier nach Hof. Petra und Gerhard erreichten Platz 5.

Pokalbegegnung

Schnackenwerth, 22.04.2017. Dass die Pokalbegegnung mit Schnackenwerth auf Schnackenwerther Gelände nicht einfach werden würde, war vorauszusehen. Und so stand es nach den Tribletten 1 : 1. Und nach den ersten beiden Doubletten 2 : 2. Somit hing alles am letzten Spiel Max und Stefan gegen Petra und Dominik. Nach anfängliche Führung der CPler überholte Schnackenwerth. Beim Stand von 9 : 12 verhinderte Stefan die Niederlage durch einen 9-Meter-Schuss auf die biberon liegende Gegnerkugel - Sau und Kugel tot. In der nächsten Aufnahme musste Max mit der letzten Kugel im Spiel die 13 wegschießen (10 : 12). Danach verlegten die CPler zu viele Kugeln, und Dominik konnte das Spiel mit einem Sieg für Schnackenwerth beenden.

Auch wenn eine Niederlage nie angenehm ist, war es doch eine schöne Pokalbegegnung. Wir wurden mit Kaffee und Kuchen auf dem gut vorbereiteten Boulodrome empfangen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank dafür.



1. Ligaspieltag

Niedernberg, 08.04.2017. Keinen guten Start hatte der CP03 bei der diesjährigen Ligasaison. Beide Mannschaften verloren die ersten zwei Begegnungen.

Bei einer Rekordbeteiligung von 22 Mannschaften in den drei unterfränkischen Ligen mussten sogar bei dem großen Boulodrome von Niedernberg noch zwei Ausweichplätze geschaffen werden. Diese waren, wie alles andere auch, bestens hergerichtet. Danke an die Niedernberger für optimale Turnierbedingungen, gute Küche und herzlichen Empfang. Auch das Wetter spielte mit, und die weit über 100 Spielerinnen und Spieler konnten tüchtig Sonne tanken.

Unsere 1. Mannschaft verlor die Begegnung mit den Schweinfurter Kugellegern II mit 1: 4 Spielen  und 48 : 52 Punkten. Die Begegnung mit Niedernberg II ging mit 2 : 3 Spielen und 56 : 55 Punkten verloren. Es spielten Max, Michael, Olaf, Reinhold, Tyler und Mannschaftsführerin Sandra.

Die 2. Mannschaft verlor die Begegnung mit Ringheim mit 1 : 4 Spielen und 36 : 64 Punkten. In der Begegnung mit Würzburg IV war die Bilanz: 2 : 3 Spiele und 54 : 55 Punkten. In der begonnenen Begegnung mit Marktheidenfeld 2 steht es nach den Tripletten: 1 : 1 Spiele und 15 : 20 Punkte. Es spielten Claudia, Kilian, Margot, Tom, Wieland und Mannschaftsführer Paul.


Frühlingsturnier

Beim Frühlingsturnier der Schweinfurter Kugelleger am 02.04.2017 traten 29 Doubletten an. Auch die CPler waren gut vertreten. Petra und Gerhard erreichten den 5. Platz. Michael und Stefan wurden 9.. Im B-Turnier spielten Olaf und Sandra sowie Margot und Wieland.

Weinheim

26.03.2017. Schon allein die Anreise jetzt im Frühling durch die fränkischen und hessischen Lande war den Turnierbesuch wert. Überall blühen die ersten Büsche und Bäume. In Weinheim sogar schon die Magnolien - Bergstraßenklima halt. Das Turnier beim TSV Sulzbach 1887 war mit 53 Mannschaften gut besucht. Auf dem (Fußball-)Hartplatz hätten aber auch zwei- oder dreimal soviele Mannschaften Platz gefunden.

Das Spielfeld war typisch Hartplatz: Sieht auf den ersten Blick einfach aus, ist aber überall anders und nirgendwo leicht. Ist aber auch - wie immer beim Boule - für alle gleich. Verwöhnt wurden wir nicht nur von der guten Küche, sondern auch von der Sonne, die den ganzen Tag lachte.

Man merkt an den in den Vordergrund gestellten Themen vielleicht schon, dass wir nicht die ganz großen sportlichen Erfolge erzielt haben. Aber den 3. Platz im B-Turnier, den Petra und Gerhard erreichten, muss man in diesem Teilnehmerfeld erst einmal erspielen. Paul und Kilian wurden 9, im B-Turnier.

Burgthann

Beim letzten Hallenturnier der aktuellen Wintersaison am 18.03.2017 traten 24 Tripletten an. Petra, Gerhard und Reinhold (SVS) gewannen 3 der 4 Spielrunden. Mit 10 Spielpunkten belegten sie Platz 6.

Sauwetterturnier Neckargerach

Manche können den Beginn der Freiluftturniersaison gar nicht erwarten. So spielten Petra und Gerhard zusammen mit 47 anderen Doubletten am 12.03.2017 das Sauwetterturnier in Neckargerach. Die beiden erreichten bei ihrem diesjährigen Turnierauftakt gleich den 5. Platz.

Unterfränkische Regionalversammlung

11.02.2017. Fast alle unterfränkischen Vereine waren bei der Regionalversammlung im Bräustüble in Marktheidenfeld vertreten. Besonders herzlich wurde Gerhard vom SV Schnackenwerth begrüßt. Er hat dort eine Bouleabteilung gegründet, die mit zwei Mannschaften in der Kreisliga startet und auch einen Ligaspieltag ausrichten wird.

Besonderer Dank gilt unserem Regionalsportwart Tommi, der viel Zeit dafür investiert, dass die Kugeln in Unterfranken rollen können.

Die Liga 2017 hat folgende Struktur:


Bezirksoberliga:

Bürgstadt

Marktheidenfeld I

Mechenhard II

Mechenhard III

Niedernberg II

CP03 Schweinfurt I

Schweinfurter Kugelleger II

Würzburg III


Bezirksliga:

Lohr

Marktheidenfeld II

Niedernberg III

Ringheim

CP03 Schweinfurt II

Würzburg IV oder Niedernberg IV


Kreisliga:

Aschaffenburg II

Aschaffenburg III

Aschaffenburg IV

Marktheidenfeld III

Rhönbouler

Schnackenwert I

Schnackenwerth II

Würzburg IV oder Niedernberg IV


Da Lohr eine Mannschaft zurückgezogen hat, wurde in der Bezirksliga ein Platz frei. Um den Platz spielt Würzburg IV als letzter der Bezirksliga eine Relegation gegen den zweiten der Kreisliga. Zweiter in der Kreisliga waren die Rhönbouler, die voraussichtlich nicht die personelle Stärke für die Bezirksliga haben. Ab der Bezirksliga wird Bundesligamodus mit 6er-Mannschaften gespielt. Somit kann Niedernberg IV als Tabellendritter zur Relegation antreten.


Ligaspieltage sind (Beginn jeweils 10:00 Uhr):

08.04.2017 in Niedernberg (BOL/BL/KL)

24.06.2017 in Schnackenwerth (BOL und KL)

01.07.2017 in Aschaffenburg (BOL/BL/KL)


Die Unterfränkische Meisterschaft Triplette startet am 16.09.2017 um 10:00 Uhr in Marktheidenfeld. Spielberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler unterfränkischer Vereine, die beim BPV gemeldet sind.


Wenn sich mindestens 16 Interessierte melden, wird am 09.09.2017 eine Unterfränkische Meisterschaft Tete-a-Tete ausgetragen. Meldeschluss ist der 28.02.2017. Der Austragungsort steht noch nicht fest.


Bereits geplante Turniere unterfränkischer Vereine sind:


01.05.2017, 10:00 Uhr Aschaffenburg 1. Mai-Turnier Doublette lizenzpflichtig.

13.05.2017, 09:30 Uhr Niedernberg Helmut Sommer Gedächtnisturnier Triplette lizenzfrei.

14.05.2017, 09:30 Uhr Niedernberg Doublette lizenzpflichtig.

25.05.2017, 10:00 Uhr Mechenhard Berthold Cup Triplette lizenzfrei.

29.07.2017, 10:00 Uhr Würzburger Sommerturnier Doublette lizenzpflichtig.

26.08.2017, 10:00 Uhr Aschaffenburg Stadtfestturnier Triplette lizenzfrei.

03.10.2017, 10:00 Uhr Mechenhard Dachkonnel-Cup Doublette lizenzfrei.

14.10.2017, 10:00 Uhr Ringheim Triplette lizenzfrei.


Wir freuen uns auf viele spannende Begegnungen in der unterfränkischen Boulefamilie.



"Hässe-Most"-Turnier

Marktheidenfeld, 21.01.2017. 19 Mannschaften traten bei eisiger Kälte und herrlichem Sonnenschein an. Darunter Gerhard mit Martina und Petra mit Isolde. Petra und Gerhard sind ja schon alte Hasen ("alt" bitte nur im Sinne von "turniererfahren" zu verstehen). Martina und Isolde haben zum ersten mal außerhalb der Schnackenwerther Gefilde ein Turnier gespielt. Die Ergebnise können sich sehen lassen: Platz 9 für Petra und Islode und ein sensationeller 2. Platz für Gerhard und Martina.

Frohe Weihnachten und Guten Rutsch

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins frohe Feiertage und Guten Rutsch ins neue Jahr. Die Vorstandschaft.


Boule vor der Jahreshauptversammlung

Wegen der unsicheren Wetterlage treffen wir uns heute (11.12.2016) ab 14:30 Uhr am Stadtstrand. Wenn's regnet, gehen wir unter die Brücke. Ab 17:00 Uhr ist dann die Versammlung im "Madagaskar".

Glühweinturnier Schnackenwerth

Zum Glühweinturnier am 02.12.2016 traten 32 Spielerinnen und Spieler an. Eine beachtliche Zahl. Wurde das Supermeleeturnier doch als Nocturne ausgetragen. Mit jeder Stunde, die die Mitternacht näherrückte, wurde es merklich kälter. Gut, dass man sich äußerlich im Sportheim und innerlich mit Glühwein und Bratwürsten aufwärmen konnte. 

Das Spielgelände war bestens vorbereitet. Auch die zusätzlichen Bahnen, die auf dem Parkplatz angelegt waren, ließen erahnen, wieviel Vorbereitungszeit die Schnackenwerther hier investiert haben. Es ist an der Zeit hier auch einmal ein großes Lob und Anerkennung für Gerhard und Petra auszusprechen. Die beiden haben es geschafft, inerhalb weniger Monate die Petanque-Abteilung im SV Schnackenwerth zu gründen. Nicht nur, dass die Abteilung gleich bei der Gründung über ein Dutzend Lizenzspieler hat und mit zwei Mannschaften vermutlich nächstes Jahr die Kreisliga aufmischen wird. Die Schnackenwerther haben auch gleich neben dem Sportheim einen professionellen Bouleplatz gebaut, der bis hin zum Flutlicht keine Wünsche offen lässt. Wir CPler haben die Gastfreundschaft des SVS schon einige Male beim Freitagstraining genießen dürfen. Es macht Freude, zu sehen, mit welcher Begeisterung alle dabei sind und dass sich hier etliche gute Talente entwickeln. Eine Bereicherung für die Unterfränkische und für die Bayerische Bouleszene!

Nach 4 Spielrunden gab es nur 3 Spieler, die auch 4 Siege verbuchen konnten. Bei diesem Turnier hat sich jahrzehntelange Spielpraxis durchgesetzt, denn alle 3 spielen seit vielen Jahren Petanque. Turniersieger wurde Reinhold (CP 03), nur einen Punkt weniger hatte Michael (SW KL), der dritte im Bunde war Klaus (ebenfalls SW KL).


Schweinfurter Herbstturnier

26 Doubletten traten am 06.11.2016 zum Abschluss der Freiluftsaison in Schweinfurt an. Zu den immer latent vorhandenen persönlichen individuellen Unzulänglichkeiten bietet das Spielgelände der TG 48 noch besondere Herausforderungen: Oben die Tücken der immer noch nicht aufgearbeiteten Betonplatte; unten die Begleiterscheinungen der parallel stattfindenden Fußballspiele in Form von akkustischen (Torjubel) und physischen (herumfliegende Fußbälle) Einwirkungen. 

Allen Widrigkeiten zum Trotz gewannen Olaf und Diego (MHF) das B-Turnier. Ebenfalls im B-Turnier spielten Max und Tom, Wolfgang und Sabine (WÜ) und Petra und Gerhard. Paul Und Kilian wurden neunter im A-Turnier.

Würzburger Glühweinturnier

Samstag, 22.10.2016. Nur 30 Tripletten traten zum Glühweinturnier an. Mitglieder unseres Vereins waren in selten großer Anzahl und mit unterschiedlichen Erfolgen vertreten. Stefan, Max und Paul wurden neunter. Alle anderen spielten im B-Turnier. Hier erreichten Michael mit Ro und Paul (Mechenhard) den zweiten Platz. Auch dabei waren: Elli, Wolfgang und Tom, Sandra, Olaf und Diego (MHF) sowie Petra, Gerhard und Michael (SW KL).


Gerhard Groß ist Stadtmeister

Zur Schweinfurter Stadtmeisterschaft am Sonntag, 02.10.2016 kamen 37 Teilnehmer. Das vom Ausrichter Andreas Möslein aufgebaute Zelt wurde zum Glück gar nicht gebraucht. Das Wetter blieb gut. Nach 4 Runden Supermelee gab es nur wenige mit 4 Siegen. Neuer Stadtmeister ist Gerhard Groß, Vizemeister ist Thomas Roth, 3 wurde Gisela Ment. 


Fürther Stadtmeisterschaft

52 Doubletten traten am 01.10.2016 zur Fürther Stadtmeisterschaft an. Max und Paul belegten Platz 7. Petra und Gerhard wurden 9. im B-Turnier. Den gleichen Platz erreichten Olaf und Uwe von den Rhönboulern.

Stadtturnier Fulda

25. September. Mit 40 Mannschaften hatte das 9. Stadtturnier eine Rekordbeteiligung. Kein Wunder, lockte doch ein wunderschöner, fast heißer Spätsommertag. Gespielt wurde im Umweltzentrum, wo an diesem Tag gleichzeitig der Herbstmarkt und eine private Pflanzenbörse stattfanden. Das Nebeneinander der beiden Veranstaltungen klaptte fast immer reibungslos. Ist bei gegenseitiger Rücksichtnahme ja auch kein Problem.

Die ersten Runden wurden mit 50 Minuten Zeitlimit gespielt. Eine Besonderheit des Turnieres ist es, dass man sich als Doublette- oder Triplette-Mannschaft antreten kann. Von uns spielten Petra mit Gerhard und Michael mit Olaf und Paul. Als unsere beiden Mannschaften ins Halbfinale kamen und nicht gegeneinander spielen mussten, wurde ein Treffen fürs Finale verabredet. Leidet scheiterten Petra und Gerhard ganz knapp mit 12:13 an der Vater-Sohn-Doublette Friedel und Johannes.

Vor zahlreichen Zuschauern wurde das Finale gespielt. In der ersten Aufnahme ging unser Team durch einen Sauschuss mit 4 Punkten in Führung. Nach einem Punktverlust in der zweiten Aufnahme legten die CPler mit einem 5er-Päckchen nach. Nach zwei weiteren Aufnahmen mit je zwei  Punkten waren Michael, Olaf und Paul Sieger des Stadtturnieres. Den drei gelang in diesem Spiel fast alles, während Friedel und Johannes wohl noch das anstrengende Spiel gegen Petra und Gerhard in den Knochen steckte.


Schnackenwerth

17. und 18. September. Das Wetter war durchwachsen. Dadurch ließen sich die Schnackenwerther die Einweihung ihres Bouleplatzes und die Gründung der Petanque-Abteilung im SV Schnackenwerth nicht vermiesen. Zum Supermelee am Sonntag kamen 36 Teilnehmer, davon 6 vom CP03.

Die Schnackenwerther hatten alles perfekt vorbereitet. 17 abgesteckte Bahnen, alle mit Punktestandsanzeigern und von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Großes Lob auch an alle Helferinen und Helfer, die dafür sorgten, dass alle etwas Leckeres zu Essen bekamen. Außer den Turnierteilnehmern waren auch viele Zuschauer da, die das Geschehen interessiert beobachteten.

Am Ende wurde Petrag mit vier Siegen und den meisten Punkten Turniersiegerin. Olaf wurde zweiter mit ebenfalls vier Siegen und nur zwei Punkten weniger.

Wir wünschen der neuen Abteilung im SVS einen einen guten Start, immer gute Trainingsbeteiligung, sportliche Erfolge und vor allem gute Laune und viel Freude bei unserem spannenden, abwechslungsreichen und kommunikativen Sport.



Ferienangebot
 

Am Freitag 02.09.2016 gab es im Rahmen des Schweinfurter Ferienprogramms die Möglichkeit, den Petanque-Sport kennenzulernen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache und lernten in verschiedenen Übungen die Grundtechniken. Das Erlernte wurde in zwei Spielrunden am Ende des Nachmittags gleich in die Praxis umgesetzt.

DM Tete-a-Tete

Neunkirchen-Seelscheid, 27. und 28.08.2016. Bei der Deutschen Meisterschaft im Tete-A-Tete erreichte Gerhard den 9. Platz im B-Turnier.

Klagenfurt

Auch im Urlaub kann man Turniere spielen. Beim Klagenfurt-Open erreichten Claudia, Max und Kilian am 13.08.2016 den 9. Platz. Im Doublette-Turnier am folgenden Tag wurden Max und Kilian fünfter.

Würzburger Sommerturnier

23.07.2016. 34 Doubletten kamen nach Würzburg. Eine gute Teilnehmerzahl, da die Wetterprognose nicht so ganz rosig war. Die guten Bayerischen Mixte-Teams waren an diesem Samstag ohnehin bei der Deutschen Meisterschaft in Tromm.

In der Nacht zuvor hatte es heftig geregnet. Dadurch ließ sich der Boden sehr gut spielen. Beim Turnier selbst wurden wir vom Regen verschont. Es kam sogar die Sonne zwischen den Wolken hervor.

Olaf und Paul erreichten den 5. Platz. Petra und Gerhard wurden 3. im B-Turnier. Ebenfalls im B-Turnier spielten Elli und Wolfgang sowie Frank und Stefan.



Hofgartenturnier

München, 15.-17.07.2016. Zum mit Anstand größten Bayerischen Turnier kamen in diesem Jahr 317 Mannschaften. Das lizenzfreie Turnier ist ist Bestandteil der Turnierserie "Grand Prix d'Allemagne" und lockt jedes Jahr Boulespieler aus aller Welt nach München. Im schönen Ambiente des Münchner Hofgartens erzielten Petra und Gerhard einen hervorragenden 17. Platz.

BM und DM-Quali Mixte

Fürth, 09. und 10.07.2016. Nicht ganz so erfolgreich, wie wir es gewohnt sind und erhofft hatten, schnitten Petra und Gerhard bei der Bayerischen Meisterschaft und DM-Quali Mixte ab. Bei der BM (50 Mannschaften) kamen die beiden bis in die Quadrage des A-Turniers, bei der Quali reichte es leider nicht für einen Startplatz.

Sportfest der FSM

09.07.2016. Zum Sportfest der Familiensportgemeinschaft Mainland traten in diesem Jahr nur 7 Dobletten an. Somit reichten die Plätze im Boulodrom aus. Es musste nicht auf der Wiese gespielt werden. Es wurden 4 Runden nach dem Schweizer System gespielt. Tom und Paul erzielten mit einem 2:2 ein durchwachsenes Ergebnis. Sie verloren zweimal gegen die ungeschlagenen Turniersieger Uwe von den Rhönbouleren und Rudolf von den SW KL.

Dieburger Schlossgartenturnier

02.07.2016. Das Dieburger Schlossgartenturnier war zugleich die Offene Hessische Meisterschaft Doublette. 91 Mannschaften waren angetreten, darunter zwei aus Schweinfurt. War es Zufall oder die Angst, der Hessentitel könne nach Bayern gehen, dass die beiden Schweinfurter Mannschaften gleich in der ersten Runde gegeneinander gelost wurden? So spielten Petra mit Gerhard im A-Turnier und Kilian mit Paul im D-Turnier. Gespielt wurde auf den 8 Bahnen im Boulodrome und im schönen, weitläufigen Schlossgarten. Gut, dass hier zahlreiche Bäume ein wenig Schutz vor den immer nur kurz unterbrochenen Regenschauern boten. Am Abend war Deutschlandspiel, wir hatten noch eine weite Heimreise vor uns. So begnügten sich unsere Mannschaften mit einem 9. Platz in ihrem jeweiligen Turnier.


Dreieicher Sommerturnier

26.06.2016, Dreieichenhain. 42 Doubletten kamen zum Dreieicher Sommerturnier. Petra und Gerhard ließen viele hinter sich und erreichten den vierten Platz.

Letzter Ligaspieltag

25.06.2016, Mechenhard - Streit. Unsere 1. Mannschaft konnte die Begegnung mit Mechenhard II mit 3:2 für sich entscheiden. Die Begegnung mit Bürgstadt ging 1:4 verloren. Mit 4:3 Begegnungen und 18:7 Spielen erreichte unsere Mannschaft in der Gesamtwertung Platz 4. BOL-Meister Bürgstadt steigt in die Landesliga auf. Lohr 1 steigt in die Bezirksliga ab. Für unsere Mannschaft spielten Kilian, Michael, Olaf, Reinhold, Stefan und Mannschaftsführerin Sandra.

Ganz spannend war es bei der 2. Mannschaft in der Bezirksliga. Bis zur letzten Begegnung bestand die Möglichkeit zur Meisterschaft. Dann wurde es "nur" Platz 3 trotz 4:1 (!) Begegnungen und 15:10 Spielen. Aber Reihe nach. Die am letzten Spieltag begonnene Begegnung mit Marktheidenfeld II endete 3:2. Gegen den Mitfavoriten Niedernberg III mussten wir uns 2:3 geschlagen geben. In der Begegnung mit Lohr 2 stand es nach den Tripletten 2:0. Dann verloren wir 2 Doubletten. Im letzten, entscheidenden Doublett lagen Margot und Tom gegen Erika und Kurt 0:12 hinten. Dann beschlossen die beiden, wenigstens keine Funny zu bekommen. Beim Stand von 5:12 legte Margot ca. 20 cm vor das Schweinchen. Erika legte besser! Tom antwortete mit einem Sur place. In dieser Aufnahme machten wir 5 Punkte ( 10:12). In der nächsten Aufnahme hatten wir schon 2 Punkte liegen und noch 2 Kugeln, um den 13. Punkt zu legen, was nicht gelang (12:12).
Die folgende Aufnahme wurde von Tom durch einen Sauschuss gegen Schluss beendet. Inzwischen hatten sich ca. 25 Zuschauer eingefunden, die spannendes und hochklassiges Petanque bestaunen konnten. Letzte Aufnahme. Erika legt zwingend neben die Sau. Tom locht. Margot legt noch zwingender neben die Sau. Kurt locht. Erika spielt eine geniale Kugel, mit der sie Margots Kugel nach hinten schiebt. Nun liegt Lohr mit 2 sich berührenden Kugeln und zwei Punkten ca. 10 cm vor der Sau, unsere Kugel ca. 15 cm dahinter. Tom entschließt sich zu dem schwierigen Schuss und entfernt beide gegnerische Kugeln ohne Konter. Nun ist Lohr dran. Erika legt nur fast den Punkt. Auch Kurt gelingt es nicht mehr, uns den 13. Punkt zu nehmen. Da war die Begeisterung groß. Mit dem aus 0:12-Rückstand gewonnen Spiel haben Margot und Tom auch die Begegnung für uns entschieden. Es spielten Claudia, Elli, Margot, Max, Tom, Wieland und Mannschaftsführer Wolfgang. Der Meister Mechenhard III steigt in die BOL auf, Würzburg IV spielt nächste Saison in der Kreisliga.

Kreisligameister wurde der Newcomer Ringheim.


Lohrer Brückenturnier

19.06.2016. 28 Mannschaften, Spielmodus: ACBD. Petra und Gerhard gewannen das B-Turnier. Paul und Kilian wurden 2. im C-Turnier, Birgit und Reinhold wurden 5. im D-Turnier.

BOL 2. Ligaspieltag

11.06.2016. Die Marktheidenfelder hatten alles bestens vorbereitet. Alle Bahnen waren gut hergerichtet, die Verpflegung stellte alle Hungrigen und Durstigen zufrieden, und bei den beiden neuen Bahnen am See verhinderten Kugelfangnetze ein kühles Kugelbad.

Fast hätten wir die Begegnung mit den Kugellegern noch gewonnen, was nach einem 0:2 in den Tripletten schwierig erschien. Wir gewannen die beiden ersten Doubletten und verloren die 3. zu 12. Genause knapp war es in der Begegnung mit Würzburg 3: 1:1 nach den Tripletten, 2:2 nach den ersten beiden Doubletten, die 3. Doublette gewannen wir 13:12. In er Begegnung mit Lohr gewannen wir beide Tripletten und zwei Doubletten, die 3. Doublette ging mit 12:13 verloren.

Somit dürften wir bei der Zwischenbilanz mit 3:2 Begegnungen einen guten Mittelfeldplatz belegen. Es spielten Frank, Kilian, Michael, Olaf, Paul, Reinhold, Stefan und Mannschaftsführerin Sandra.
 

Familiensportgemeinschaft Mainland

Von der Familiensportgemeinschaft Mainland haben wir folgende Einladung erhalten:

"Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unser traditionelles Sportfest verbunden mit einem Tag der offenen Türe und laden euch dazu herzlich ein. Dieses findet am

Samstag, 09. Juli 2016

in unserem Sportpark bei Marktsteinach statt.

 

Wir planen ein Petanque`- sowie ein Tischtennis-Freizeit-Turnier und hoffen, dass ihr daran teilnehmen könnt.

Beim Petanque`-Turnier spielen wir mit Doubletten nach Schweizer System ohne Buchholzpunkte. Die Zusammensetzung der Doubletten ist offen.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und erbitten, wegen der Planung, eure Rückmeldung so bald wie möglich, jedoch spätestens bis 01.Juli 2016.

 

In der Hoffnung auf eine positive Antwort verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen
Edgar Bernhardt

Für die, die noch nicht bei uns waren, so finden Sie uns:
Von Schonungen aus folgen Sie der Landstraße ins Steinachtal in Richtung Marktsteinach. Etwa 1,5 km nach dem Ortsende-Schild Schonungen geht es nach der Betzenmühle am Ende der Linkskurve rechts den Weg hinauf (Schild Privatweg). Dieser Weg führt Sie direkt zu unserem Vereinsgelände."

Anmeldungen bitte bis 28.06.2016 an mich. Paul.


Freundeskreis Chateaudun

Das Turnier wurde abgesagt.

Boule mit der OBA

Am Dienstag, 31.05.2016 war der Dienstagsclub der Offenen Behindertenarbeit Schweinfurt bei unserem Training zu Gast. Wir trafen uns an ungewohntem Ort, in Fichtels Garten. Schnell waren die gemischten Mannschaften eingeteilt. Unter Anleitung unserer Mitglieder fanden unsere Gäste schnell ins Spiel und waren mit Begeisterung dabei. Nach dem Spielen gab es für alle ein Eis. Danke an alle Vereinsmitglieder, die diese Begegnung ermöglicht haben.


Feierabendboule

Zum Supermelee der Rhönbouler kamen nur 10 Teilnehmer. Es wurden 3 Runden gespielt. Trotz zweier Siege belegte Paul "nur" Platz 5.

Pokalbegegnung

11.05.2015. Im Ergebnis recht eindeutig endete die Pokalbegegnung mit den Kugellegern. Unsere erste Mannschaft spielte 0:5 gegen den Bayernligisten. Es spielten: Kilian, Max, Michael, Olaf, Paul und Mannschaftsführerin Sandra.

BM und DM-Quali Doublette

Bei der BM am 07.05.2016 in Furth (54 Mannschaften) erreichten Petra und Gerhard leider nur Platz 9 im B-Turnier. Auch bei der DM-Quali einen Tag später hatten die beiden einen schlechten Start. Nachdem sie die ersten beiden Spiele verloren hatten, war die Qualifizierung nicht mehr möglich. Da nützte es auch nichts, dass sie die weiteren 3 Spiele gewannen.

Supermelee-Turniere

Von Uwe Roth haben wir folgende Einladungen erhalten:

Hallo Bouler-in,
 
die SG-Rhön-Bouler veranstalten am 25.5.16 eine Feierabend-Supermelée.
Ort: Turngemeinde in Schweinfurt, Beginn:18.00 Uhr, 3 Runden, 2 € Startgeld, Preise: 100% Startgeld, Verpflegung: Gaststätte Turngemeinde.
Bei Regen fällt das Tunier aus.
 
Frühlings-Supermelee am 26.5.16
Ort: Wehranlagen in Schweinfurt, Beginn: 11.00 Uhr, 5 Runden, Startgeld 3 €, Preise 90% Startgeld plus Sachpreise, Verpflegung selbst oder Gaststätte Madagaskar.
Bei Regen fällt das Tunier aus.
 
Allez les boules!
 
Rhön-Bouler, Uwe


1. Mai Turnier Aschaffenburg

54 Mannschaften waren angetreten. Petra und Gerhard belegten Platz 9.

1. Ligaspieltag der BOL

Aschaffenburg 30.04.2016. Der Spieltag verlief für unsere 1. Mannschaft durchwachsen. Die Begegnung mit Marktheidenfeld I konnten wir gewinnen. In der Begegnung mit Würzburg II stand es nach den Tripletten 1:1. Auch bei den ersten beiden Doubletten haben wir eine gewonnen und eine verloren. Somit hing alles von der letzten Doublette ab. Hier konnten wir eine komfortable Führung nicht in einen Sieg umwandeln und verloren 12:13. Manchmal hängt es eben an einer Kugel. In der Begegnung mit den Kugellegern liegen wir nach den Tripletten 0:2 hinten. Es spielten: Frank, Kilian, Michael, Olaf, Paul, Stefan und Mannschaftsführerin Sandra.


Langenselbolder Stadtmeisterschaft

24.04.2016. Trotz angekündigten und auch eingetretenem Dauerregen
s hatten sich 32 Mannschaften zur Stadtmeisterschaft eingefunden. Eine ideale Zahl für die Turnierleitung, zumal, wenn man A C B D spielt. Das sin dann genau 5 Spielrunden. Das Boulodrom ist anerkennens- und beneidenswert. Auf der Homepage der Langenselbolder sieht man auf einer Fotostrecke, was da an Arbeit drinn steckt. Für die 32 Mannschaften war jedenfalls mehr als genug Platz.

So schlugen sich unsere Vereinkollegen: Petra und Gerhard wurden 3. im B-Turnier. Paul und Wolfgang wurden 2. im D-Turnier.

Leipziger Stadtmeisterschaft

Einen großen Erfolg durften Petra und Gerhard am 17.04.2016 in Leipzig feiern. Bei 44 Mannschaften kämpften sie sich bis ins Finale. Den 0:8 Rückstand konnten sie zum 12:12 aufholen. Wie so oft im Boule hing der Turniersieg dann an einer Kugel mehr, die der Gegner erfolgreich spielte. Gratulation zum 2. Platz.

Ligaspieltag in Schweinfurt

Am Samstag, 16.04.2016 waren die Kreis- und Bezirksligisten in Schweinfurt zu Gast. Wir hatten den Bouleplatz in den Wehranlagen mit Balken in zwei Hälften geteilt. So konnten 12 Partien parallel ausgetragen werden, ohne dass man sich gegenseitig störte. Unser Regionalsportwart Tommi begrüßte ganz besonders die Neulinge Rhönbouler und Ringheim, die in der wiedergegründeten Kreisliga antraten. Es war schön zu sehen, dass auch viele Jugendspieler die Mannschaften verstärkten und zeigten, dass sie mit den Großen mithalten können.

Leider regnete es den ganzen Vormittag. Das hatte zum einen die Folge, dass alle nass wurden, zum anderen dass der Platz mehr und mehr aufweichte. Besonders auf den Bahnen 8 und 9 konnte man spätestens ab der zweiten Spielrunde sehen, dass die Stadt Schweinfurt an diesem Tag ihrem Namen Ehre machte. Dass die Durchnässung nicht gleichmäßig war, machte die Sache nicht einfacher. So gab es Stellen, wo die Kugeln richtig versumpften, aber auch festere Stellen, wo die Kugeln liefen ohne Ende. Erst am Nachmittag hatte Petrus ein Einsehen und schickte den von uns bestellten Sonnenschein. 

Der erste Gegner unseren 2. Mannschaft war Mechenhard 3. Nach einem 1:1 in den Tripletten konnten wir die Begegnung im letzten Doublette mit 3:2 für uns entscheiden. Auch gegen Würzburg 4 stand es nach der Triplette-Runde 1:1. Hier gewannen wir alle Doubletten und damit die Begegnung mit 4:1. In der begonnen Begegnung mit Marktheidenfeld 2 steht es nach den Tripletten wiederum 1:1. Wir betrachten das als gutes Vorzeichen für den Ausgang dieser Begegnung am nächsten Spieltag. Mit 2:0 Begegnungen und 8:4 Spielen liegen wir momentan (nur aufgrund des besseren Punkteverhältnisses) auf Platz 1. In der 2. Mannschaft spielten Elli, Margot, Max, Olaf, Paul, Wieland und Mannschaftsführer Wolfgang.

So ein Ligaspieltag kann nur gelingen, wenn viele Leute mit ihrem ehrenamtlichen Engagment die Voraussetzungen dafür schaffen. Deshalb ein dickes DANKESCHÖN: An  Tommi, unseren Regionalsportwart, der wieder alles perfekt organisiert hat und im Vorfeld und im Hintergrund dafür sorgt, dass wir für schwierige Termine den Segen vom BPV erhalten, mit den Neuanmeldungen alles klappt und vieles mehr. An Frank, der mit seinen Angeboten an Kugeln und Zubehör Gelegenheit gab, die persönliche Ausstattung zu perfektionieren (Empfehlung für den Spieltag: "Obut Matsch"). An Birgit, die sich um die Kuchenspenden gekümmert hat und an alle, die Kuchen, Torten, Muffins gespendet haben. An Alexandra, die Wirtin vom "Madagaskar", die uns so gut verköstigt hat, und für die der Arbeitstag nach dem Ende der Petanque-Liga noch nicht zu Ende war. An alle, die beim Auf- und Abbauen geholfen haben. Und natürlich an alle Spielerinnen und Spieler, die dem Regen und den Schlammspritzern getrotzt und beim Spiel ihr Bestes gegeben haben.

Traditionell werden an so einem Ligaspieltag Dinge liegen gelassen, wenn einige - sei es im Siegestaumel, oder wegen unglücklicher Niederlagen betrübt - fluchtartig den Platz verlassen. Diesmal sind es eine schwarze Schöffel-Jacke und ein grün-gelbes Stuhlkissen. Weniger traditionell wurde diesmal am Ende auch etwas vermisst. Nämlich ein Regenbogenschirm. Wer sich in dieser Hinsicht zu gut beschirmt fühlt, möge sich bitte melden oder den Schirm beim nächsten Spieltag mitbringen.


4. Gäuboden-Frühlingsturnier

09.04.2016. 45 Mannschaften hatten sich auf den Weg nach Straubing gemacht. Das Boulodrome sucht seinesgleichen: Ausreichend Bahnen mit den selten gesehenen Maßen von 4 m mal 15 m, Sitzgelegenheiten, Flutlicht, Küchenhäuschen - Alles da, was man auch für richtig große Turniere braucht. Von unserem Verein spielten Olaf mit Stefan und Gerhard mit Paul. Beide Teams gingen aus dem Poole souverän mit zwei Siegen direkt ins A-Turnier. Beide Teams schieden gegen die späteren Finalisten aus. Olaf und Stefan mussten im Achtelfinale gegen Vincent und Christoph Probst antreten. Gerhard und Paul hatten in den ersten 4 Spielen insgesamt nur 4 Punkte abgegben und führten im Viertelfinale gegen Raju Rohde und Philipp Zuschlag aus München mit 11:2. Doch die Münchner kämpften sich heran. In der vorletzten Aufnahme beim Spielstand von 12:10 hatten die CPler 3 Schuss für Schluss. Dabei wurde die gegnerische Kugel zweimal getroffen, aber nur minimal bewegt. Unterm Strich haben unsere Teams mit den Plätzen 5 und 9 in einem starken Teilnehmerfeld gut abgeschnitten.


Frühlingsturnier

Zum Frühlingsturnier der Schweinfurter Kugelleger am 03.04.2016 kamen 29 Doubletten. Olaf und Paul wurden 5. Sie scheiterten im Viertelfinale an den späteren Turniersiegern Nico und Ede. Petra und Gerhard erreichten Platz 9. Elli und Wolfgang sowie Margot und Wieland wurden 8. im B-Turnier.
Sinzing Open

02.04.2016. Petra und Gerhard spielten im A-Turnier, kamen aber leider nicht über die Cadrage hinaus.

Wächtersbach

Beim Saisonauftaktturnier am 19.03.2016 (24 Mannschaften) erreichten Petra und Gerhard Platz 9.


Boulehalle Hungen

13.03.2016. Zum Veteranen-Triplette reisten 29 Mannschaften an. Für Petra, Gerhard und Klaus (SW KL) reichte es leider nicht für einen Platz auf dem Treppchen.



Boulehalle Burgthann

12.03.2016. Zum letzten Hallenturnier der Saison kamen 19 Tripletten. Petra und Gerhard erreichten zusammen mit Uwe (Rhönbouler) mit 2:2 Siegen und -5 Punkten Platz 14.

Boulehalle Hungen

14.02.2016. 16 Doubletten spielten das Turnier. Vom CP 03 spielten Petra mit Gerhard und Claudia mit Paul. Nach den drei Vorrundenspielen kamen unsere Mannschaften mit jeweils einem Sieg in B-Turnier. Im Viertelfinale war für beide Mannschaften das Turnier leider zu Ende.


Unterfränkische Regionalversammlung

Marktheidenfeld, 13.02.2016. Tommi wurde in sein Amt als Unterfränkischer Regionalsportwart wiedergewählt. An dieser Stelle, Tommi, vielen Dank für Dein Engagement!

Die Einigung auf Ligaspielorte und -termine gestaltete sich schwierig. Hier das Ergebnis:
- 1. Spieltag der KL und BL am 16.04.2016 in Schweinfurt, Wehranlagen, Ausrichter: CP 03 Schweinfurt.
- 1. Spieltag der BOL am 30.04.2016 in Aschaffenburg oder Schweinfurt, Ausrichter dann: Kugelleger.
- 2. Spieltag der BOL am 11.06.2016 in Marktheidenfeld.
- Letzter Spieltag für alle unterfränkischen Ligen am 25.06.2016 in Mechenhard - Streit.

In der BOL spielen: Bürgstadt, CP 03 Schweinfurt, Lohr, Marktheidenfeld, Mechenhard II, Schweinfurter Kugelleger II, Würzburg II und Würzburg III. 

In der BL spielen: CP 03 Schweinfurt II, Lohr II, Marktheidenfeld II, Mechenhard III, Niedernberg III und Würzburg IV.

In der neuen KL spielen: Aschaffenburg II, Aschaffenburg III, Marktheidenfeld III, Niedernberg IV, Rhönbouler und evtl. Ringheim (neu).

Die Unterfränkische Meisterschaft (heuer: Doublette) ist am 17.09.2016 in Marktheidenfeld.

Weitere Turniere:
- 03.04.2016 Frühlingsturnier der Schweinfurter Kugelleger, Doublette, Turngemeinde. Lindenbrunnenweg 51, Schweinfurt.
- 01.05.2016 Stadtfestturnier Aschaffenburg.
- 07.05.2016 Berthold Cup Mechenhard.
- 30.07.2016 Würzburger Sommerturnier, Doublette.
- 18.09.2016 Supermelee Würzburg.
- 01.10.2016 Dachkonnel-Cup Mechenhard.
- 03.10.2016 Schweinfurter Stadtmeisterschaft in den Wehranlagen, Supermelee.
- 22.10.2016 Glühweinturnier Würzburg.



Jahreshauptversammlung des BPV

Fürth, 06.02.2016. Die Beteiligung der Vereinsvertreter an der Hauptversammlung des Bayerischen Pétanque Verbands (BPV) war so groß, dass die Plätze im Versammlungsraum gerade so ausreichten. Die Stimmrechte der einzelnen Vereine richtet sich nach der Mitgliederzahl. Der CP03 besitzt, wie die Mehrzahl der Vereine, 2 Stimmen. Insgesamt waren 2/3 aller Stimmrechte vertreten.

Der Präsident Michael Dörhöfer stellte in seiner Eingangsrede dar, dass in den vergangenen Jahren vieles geleistet und erreicht wurde (z.B. Überarbeiten zahlreicher Ordnungen und Richtlinien, gesunde Finanzen, steigende Mitgliederzahlen, sportliche Erfolge). Der Landesvorstand ist in allen Positionen mit kompetenten Personen besetzt und arbeitet gut und konstruktiv zusammen. Andere Landesverbände beneiden uns darum. So war es auch kein Wunder, dass bei den Neuwahlen alle Mitglieder des Vorstandes mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt wurden, soweit sie erneut kandidierten. Uwe Büttner trat nicht mehr für das Amt des Sportreferenten an. Er wurde für die kommenden 2 Jahre zum Schriftführer gewählt. Neuer Sportreferent ist Sebastian Lechner aus Öttingen. Die erwachsenen Vertreter im Jugendausschuss sind Stefani Probst und Lore Vecile. Unser Vereinspräsident Paul Borst wurde wieder als Beisitzer in den Rechtsausschuss gewählt.

Wichtige Beschlüsse, die gefasst wurden:

- Einführung von Bayerischen Meisterschaften Triplette 55+ und Triplette Frauen
- Kostenlose Lizenz für die Minimes und Cadets für die Jahre 2017 bis 2019
- Aufstiegsrecht von Liga-Spielgemeinschaften bis in die BOL
- Ligaspielbetrieb: Ein Spieler darf am gleichen Kalendertag nur in einer Mannschaft eingesetzt werden.
- Für DM-Qualifikationen Einführung eines Zeitlimits zuzüglich 2 Aufnahmen (Kann-Regelung)
- Abschaffung der Masters-Turniere
- Bertrand Wissmann, langjähriger Vorsitzender des PC Furth im Wald, wurde wegen seiner zahlreichen Verdienste für den BPV zum Ehrenmitglied gewählt.



Hungen

Beim Doublette-Mixed-Turnier am 31.01.2016 (16 Mannschaften kamen) belegten Petra und Gerhard den 5. Platz.

Hässe- Most Turnier

 Marktheidenfeld, 30.01.2016. Trotz unsicherer Wetterprognose sind 28 Mannschaften zum Hässe-Most gekommen. Die Marktheidenfelder hatten alle Bahnen bestens vorbereitet. Zum Aufwärmen zwischen den Spielen gab es gleich mehrere wärmende Feuer. Auch Essen und Trinken, vor allem der Hässe Most, waren vorzüglich. Gespielt wurden 4 Runden Schweizer System, danach Halbfinale und Finale. Tom und Paul konnten nur einen Sieg für sich verbuchen. Das reichte nicht ganz fürs Halbfinale. Im Nachhinein gesehen vielleicht nicht das schlechteste Resultat, denn mit Beginn der Halbfinalspiele fielen die ersten Regentropfen. 



 
  Bisher 75568 Besucher (133225 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=